GEMEINSCHAFT. LEBEN.

wohn.syn.21 steht für Wohnen mit Synergien im 21. Bezirk und ist ein vielseitig ambitioniertes Wohnprojekt auf den Siemensäckern in Wien!

Lage

urban und zugleich schnell im Grünen

Professionelle Begleitung

ein erfahrenes Team setzt das Projekt mit Ihrer Beteiligung um

Community

für alle, denen aktive Nachbarschaft und Mitbestimmung am Herzen liegen

WAS IST WOHN.SYN.21 ?

wohn.syn.21 steht für Wohnen mit Synergien im 21. Bezirk und ist ein ambitioniertes Wohnprojekt auf den ehemaligen Siemensäckern. Mitten in Floridsdorf, nahe der S-Bahn-Station Siemensstraße, entsteht ein neues Wohngebiet, in dessen Zentrum ein gemeinschaftsorientiertes Wohnhaus mit 81 Wohneinheiten umgesetzt wird.

In diesem Haus der Vielen soll Platz für Familien und Singles, für Alleinerziehende und ältere Menschen sein, die aktiv ihre individuellen Wohnungen und das gemeinsame Wohnumfeld mitgestalten wollen. Integriert in wohn.syn.21 sind auch Wohnungen für Alleinerziehende des Vereins JUNO und betreute Starter-Wohnungen „FLATworks“ der Volkshilfe Wien. Willkommen sind alle, denen Mitbestimmung und eine offene, tolerante Nachbarschaft am Herzen liegen.

 

 

Mitbestimmung

In professioneller Begleitung haben die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner die Möglichkeit aus einem vielfältigen Angebot an Wohnungsgrundrissen auszuwählen sowie an der Planung der Gemeinschaftsräume sowie der Gestaltung der gesamten Wohnanlage mitzuwirken.

Mitbestimmt werden:

  • Lage und Grundriss der eigenen Wohnung unter vorgegebenen Rahmenbedingungen
  • Nutzung, Gestaltung und Ausstattung von Gemeinschaftsräumen und Freiflächen
  • Ideen- und Entscheidungsfindung sowie Organisation von Hausgemeinschaft und gemeinschaftlichen Aktivitäten

Hier finden Sie alle Infos zur Mitbestimmung und Unterlagen zu den Infoabenden, Workshops mit den künftigen BewohnerInnen!

 

 

Team

Zum einen besteht das wohn.syn.21-Team aus der SCHWARZATAL - Gemeinnützige Wohnungs- & Siedlungsanlagen GmbH als Bauträger, die eine sichere Finanzierung ermöglicht und allgemein viel Erfahrung mit anspruchsvollen Projekten einbringt, da sie u.a. das „Wohnprojekt Wien“ mitentwickelt und errichtet hat. Mit diesem Projekt konnte 2012 der Umweltpreis der Stadt Wien, 2014 der Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit, 2015 eine Anerkennung des Wiener Wohnbaupreises und 2016 der Hans Sauer Preis in der Kategorie Neubau gewonnen werden.

Zum anderen besteht es aus dem Architekturbüro ss|plus architektur ZT GmbH, das die partizipative Planung übernimmt und dabei durch das Büro wohnbund:consult unterstützt wird, welches die Moderation und die sozialorganisatorische Begleitung des Projektes organisiert. In dieser Kombination konnten übrigens die beiden Büros 2015 den Wiener Wohnbaupreis für das Mitbestimmungsprojekt „so.vie.so.“ im Sonnwendviertel gewinnen.

schwarzatal_logoss plusVH STMK_Print_4cwohnbund-logo

Architektur

Damit die Gemeinschaft Raum für ihre Ideen hat, wird eine flexible und durchdachte Architektur benötigt. Auf insgesamt 5.550m² Fläche wird mit wohn.syn.21 ein 8-geschoßiges Haus entstehen.

Der Flächenwidmungs- und Bebauungsplan sieht einen Ost-West erstreckten, also Nord-Süd orientierten Baukörper mit einer Länge von ca. 60m vor.

Innerhalb dieser Vorgabe wird ein Haus mit Mittelgang-Erschließung und einem Stiegenhaus geplant. Auf Grund der Wahl des statischen und haustechnischen Konzeptes wird in Längsrichtung des Gebäudes eine möglichst hohe Flexibilität für unterschiedliche Wohnungsgrößen und Wohnungsgrundrisse gewährleistet.

Jede Wohnung wird über einen privaten Freiraum verfügen. Im Allgemeinen sind Balkone angedacht und im 1. Obergeschoss, zur Seite des Quartiersplatzes, sind Loggien vorgesehen. Gemeinschaftsräume sind im Erdgeschoss und in den Geschoßen 1-7 geplant.

Lage & Infrastruktur

Das Projekt wohn.syn.21 ist ein Teil des Stadtentwicklungsgebietes „Siemensäcker“.

Die "Siemensäcker"-Gründe liegen in Floridsdorf, südlich der Leopoldine-Padaurek-Straße und rund 2,5 Kilometer vom Bezirkszentrum entfernt. Nördlich der Entwicklungsfläche liegt das Siemens-Betriebsareal mit der 2012 eröffneten "Siemenscity". Südlich liegen ausgedehnte Einfamilienhaus- und Kleingartensiedlungen. Das geplante Quartier sorgt mit unterschiedlichen Freiräumen wie zentralem Park, urbanen Gassen, Quartiersplätzen und dem "grüne Rand" für Abwechslung. Entlang der Leopoldine-Padaurek-Straße sind außerdem wichtige Einrichtungen wie Kindergarten und ein Nahversorger vorgesehen.

Die „Siemensäcker“ und somit wohn.syn.21 liegen in der Nähe der S-Bahn-Station Siemensstraße. Das Areal wird mit einer geänderten Linienführung des Buses 28A künftig noch besser angebunden: Mit dieser Buslinie werden die S-Bahn-Stationen Siemensstraße und Floridsdorf innerhalb kürzester Zeit erreicht. Weitere öffentliche Verbindungen sind mit den Buslinien 31A und 29A gegeben.

Das gesamte Stadtquartier wird autofrei sein. Von der Leopoldine-Padaurek-Straße aus sind jedoch zwei Parkgaragen unter den Gebäuden zu erreichen. Die Naherholungsgebiete der Alten Donau sind mit dem Rad und den öffentlichen Verkehrsmitteln in nur rund 15 min erreichbar!

 

Wohnungen

Das Projekt wohn.syn.21 bietet eine Vielzahl an Wohnungsgrundrissen für verschiedenste Bedürfnisse!

2/3 der Wohnungen werden direkt über den Bauträger SCHWARZATAL und 1/3 über die Wohnberatung Wien vergeben. Die Konditionen zu denen die Wohnungen angemietet werden können, sind in beiden Fällen ident!  Doppelanmeldungen beim Bauträger und der Wohnberatung Wien zugleich sind NICHT möglich.

---

Bei Fragen zu den Wohnungen, dem Vergabeprozedere, den Kosten oder Förderungen wenden Sie sich bitte an Frau Stotz: h.stotz@schwarzatal.at

---

Durch folgende Links gelangen Sie direkt zu den Wohnungsgrundrissen der jeweiligen Wohnungsgrößen & dem Vormerkformular:

2-Zimmer-Wohnungen

3-Zimmer-Wohnungen

Die 4- und 5- Zimmer-Wohnungen sind bereits vergeben!

Zeitplan

Anfang 2018 - Wohnungsvergabe 2- und 3-Zimmer-Wohnungen

Herbst 2018 - voraussichtlicher Baubeginn

Herbst 2018 - Beginn Mitbestimmung & Gemeinschaftsbildung

Frühjahr 2020 - voraussichtliche Vertragsunterzeichnung

Mitte 2020 - voraussichtlicher Wohnungsbezug

Kosten & Förderungen

Um das Projekt wohn.syn.21 kostengünstig zu halten und zugleich individuelle Förderungen zu ermöglichen, werden supergeförderte Mietwohnungen (ohne Kaufoption) errichtet, die von den Bewohnerinnen und Bewohnern unbefristet angemietet werden können. Ein Teil der Wohnungen wird als SMART-Wohnungen ausgeführt.

Alle zu erfüllenden Kriterien und Einkommensgrenzen haben wir Ihnen in einem pdf zusammengestellt: Infosheet Superförderung

Hier finden Sie weitere Informationen zur "Superförderung". Die voraussichtlichen Kosten finden Sie im jeweiligen Wohnungsgrundriss.

Von den Interessierten wird nach der Wohnungsreservierung eine Planungseinlage eingehoben, die bei Mietvertragsunterzeichnung gutgeschrieben wird. Bei vorzeitigem Ausstieg wird diese Planungseinlage für die entstandenen Planungskosten verwendet und nicht refundiert.

Aktuelles

Am 25. September 2018 fand der 1. Infoabend für die künftigen BewohnerInnen statt! Hier finden Sie alle Infos und Fotos.

---

Die Grundrisse für 2- und 3-Zimmer-Wohnungen sind nun online!

Sie können sich bereits für konkrete Wohnungen vormerken.

Alle Infos finden Sie im Menüpunkt "Wohnungen".